Kostenloser Versand für alle Bestellungen über € 49,00

BIO Kurkuma Pulver

Produktnummer: X00146XIWT

(4)

  • Fördert die Verdauung und beruhigt den Magen*
  • Entzündungshemmend und für den Energiestoffwechsel*
  • Reich an Eisen, Mangan und vielem mehr
  • Besonders hoher Kurkumin-Anteil
  • Ideal für Smoothies, Curries und Goldene Milch
  • BIO-Zertifiziert nach DE-ÖKO-001
  • nur.fit - nachhaltige Superfoods zu fairen Preisen

€ 6 ,79 inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
500 g | € 1,36 pro 100 g

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage

Produktinformationen "BIO Kurkuma Pulver"

Der Ingwer Indiens

Das Geheimnis hinter der gelben Farbe im Curry und ein Grundpfeiler der Ayurvedischen Ernährung: Kurkuma!

Kurkuma dürfte den meisten heutzutage ein Begriff sein. Die gelbe Wurzel finden sie bei uns oft im Gewürzregal wieder. Dort wird das Ingwergewächs meistens als Pulver verkauft und als Gewürz für verschiedene Speisen beworben. Dabei würzt Kurkuma nicht nur, sondern verpasst dem Essen eine gelbliche Farbe, die man zum Beispiel aus indischen Currys kennt. Ursprünglich kommt diese Wurzel aus Südasien, wo sie sich schon länger großer Beliebtheit erfreut und unter anderem auch als Färbemittel für Papiere und Stoffe benutzt wurde.
Auch in Deutschland beschäftigt man sich mit der medizinischen Heilwirkung der Kurkumapflanze (lateinisch: Curcuma longa). So erfreut Kurkuma sich nicht nur als Gewürz und Färbemittel, sondern auch als Nahrungsergänzungsmittel und Superfoods erfreuen sich ja allgemein einer immer größeren Beliebtheit in ganz Europa.

Ein Tor nach Indien

Doch hinter der Wurzel steckt noch viel mehr und das sieht man auch an dem Stellenwert, den sie in der Indischen Kultur einnimmt. Vielen ist nämlich nicht bewusst, dass Kurkuma nicht nur ein super Gewürz ist, sondern auch als Heilpflanze verwendet wird. Das ist in Indien und im südostasiatischen Raum schon seit langer Zeit bekannt und dort findet sich die Wurzel vor allem in einem Bereich wieder,dem Ayurveda! Vielleicht ist ihnen dieser Begriff schonmal begegnet, man findet ihn zum Beispiel auf Speisekarten in Indischen Restaurants oder im Yoga wieder. Aber wissen sie was dahinter steckt?

Die Wissenschaft vom Leben

Ayurveda ist eine Gesundheitslehre, die ihren Ursprung in Indien hat. Übersetzt bedeutet der Begriff soviel wie „Wissenschaft vom Leben“. In der Ayurvedischen Lehre wird das Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele in den Vordergrund gestellt und ein Ungleichgewicht zwischen ihnen behandelt um so Krankheiten vorzubeugen. Zu den Methoden des Ayurveda gehören zum Beispiel Massagen und bestimmte Tagesroutinen, doch einer der wichtigsten Bestandteile des Ayurveda ist die richtige Ernährung.

Kurkuma in allen Lebenslagen

Da kommt Kurkuma wieder ins Spiel, denn diese Wurzel wird im Ayurveda oft verwendet und als heilend angesehen. Probieren sie zum Beispiel mal ‘haldi doodh’! Dieses indische Getränk, das aus Milch und Kurkuma besteht, wird traditionell als Allheilmittel genutzt und schmeckt dabei köstlich! Bei uns ist das Getränk auch als ‘Goldene Milch’ bekannt und mit Zucker, oder Zuckeralternativen, Honig und verschiedenen Gewürzen kann die Milch ganz dem eigenen Geschmack angepasst werden. Man könnte es auch als Indisches Pendant zu unserem allseits beliebten Ingwertee sehen. Dabei gehören Ingwer und Kurkuma sogar zur gleichen Familie!

Das gelbe Curcumin

Für die Wirkung der gelben Wurzel ist vor allem der Stoff Curcumin verantwortlich. Nicht nur gibt er der Wurzel seinen Namen, sondern auch die gelbe Farbe. Curcumin kann dabei eine Antioxidantische Wirkung haben, die die Zellen schützt und sich so auf den Alterungsprozess auswirkt. Außerdem wird Kurkuma oft als Verdauungshelfer benutzt und um das Immunsystem zu unterstützen. Es enthält nämlich neben dem Curcumin auch viel Eisen, dass zu einem normalen Sauerstofftransport und Energiestoffwechsel beiträgt. Viele Wirkungen von Curcumin müssen allerdings noch genauer erforscht werden, aber auch so ist Kurkuma ein Gewürz, dass vielen Speisen einen gewissen Kick geben kann.


Warum sollte man BIO Kurkuma Pulver kaufen?

Gegenüber der frischen Kurkumawurzel hat Kurkuma in Pulverform etliche Vorteile. Denn es lässt sich bei guter Lagerung lange aufbewahren und behält dabei seine volle Würzkraft sowie seine wertvollen Inhaltsstoffe und Wirkung in idealer Form.


Was Kurkuma zu einem absoluten Super Food macht sind seine enthaltenen Vitamine (A, C, E, B1, B2 und B3), Spurenelemente und Mineralstoffe (Kalzium, Phosphor, Chrom, Kalium, Selen und Zink). Dank seiner hohen Bioverfügbarkeit kann der Körper die Inhaltsstoffe des Kurkumapulvers besonders gut aufnehmen. Um von der Superwurzel zu profitieren, gibt es vielfältige Weisen das Curcuma Pulver zu sich zu nehmen. Das Pulver lässt sich ganz einfach unter Speisen rühren, in Saft, Wasser oder Milch auflösen oder kann auch mit etwas Zitrone und Öl eingenommen werden.


Laut einer Umfrage von 2017 gehört Curcuma wegen seiner besonderen Wirkung zu den zehn meistgekauften Superfoods in Deutschland.

Kurkuma hat eine entzündungshemmende Wirkung und einen positiven Einfluss auf das Immunsystem, wie zahlreiche Studien belegen. Es ist antiviral, antibakteriell und antioxidativ. Eine 2014 veröffentlichte Studie der US National Library of Medicine hält Curcumin sogar für einen der vielversprechendsten Wirkstoffe zur Behandlungen von Krankheiten im Verdauungsstrakt, wie z.B. Magenschleimhautentzündungen und vieler weiteren Krankheiten. Bei unserem Pulver aus Kurkumawurzeln handelt es sich jedoch nicht um ein Medikament, sondern um ein Naturprodukt. Dieses ist in der Regel gut verträglich.


Was kann man mit Kurkumapulver machen?

Curcuma Pulver ist vielseitig einsetzbar. Sein intensiv leuchtendes Gelb verschönert nicht nur jedes Gericht, sondern gibt ihm auch einen würzigen Geschmack. Es verleiht jedem Essen eine fernöstliche Note und wird oft für Currys, Reis- und Nudelgerichten oder für Fisch und Meeresfrüchte verwendet. Auch einer klassischen Sahnesoße verleihst Du mit dem Pulver einen exotischen Touch. Mit einem geeigneten Bindestoff wie Fett oder schwarzem Pfeffer vermischt, erhöht das in dem Pfeffer enthaltene Piperin sogar noch die hohe Bioverfügbarkeit des Kurkumas. Die enthaltene Schärfe regt die Produktion von Verdauungssäften und den Stoffwechsel an.Inhalt: 500g l ca. 166 Portionen

Geschmack: Nussig, Erdig

Zutaten: 100% reines Kurkuma* aus kontrolliert Ökologischem Anbau

Verzehrempfehlung

Das BIO Kurkumapulver von nur.fit ist in Rohkostqualität verarbeitet und enthält einen besonders hohen Kurkumin-Anteil von über 4%. Das Pulver kann verschiedenen Speisen beigefügt werden, aber auch Smoothies und Snacks lassen sich gut damit würzen. 

Wir empfehlen 2-3 Gramm pro Tag in verschiedene Speisen gemischt.

Unser Tipp: Auch Goldene Milch lässt sich mit unserem BIO Kurkumapulver wunderbar herstellen, am besten mit unserem BIO Gerstengras kombiniert: Goldene Milch mit Gerstengras

Hinweis

*Eisen trägt zu einem normalen Sauerstofftransport im Körper bei
*Eisen trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
*Mangan trägt zu einer normalen Bindegewebsbildung und zur Erhaltung normaler Knochen bei

Nährwerte
Unzubereitet pro 100 g
Brennwert kj 1491 kj
Brennwert kcal 356 kcal
Fett 10,0 g
davon gesättigte Fettsäuren 3,0 g
Kohlenhydrate 58,0 g
davon Zucker 2,7 g
Ballaststoffe 7,0 g
Eiweiß 8,0 g
Salz 0,1 g
Nährwertangaben herunterladen
BEWERTUNGEN

Was sagen unsere Kunden?

5 /5

4 Bewertungen


100%

0%

0%

0%

0%


Gib eine Bewertung ab!

Teile Deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Von Montag, 15. Februar 2021

So vielseitig

Ich wollte mir einfach Kurkuma bestellen, um meine Currys damit zu würzen. Als es ankam, hab ich irgendwie erst gecheckt, dass das 500g sind. So viel Curry kann ich absolut nicht essen :-D. Aber Kurkuma ist so vielseitig einsetzbar, dass ich es jetzt als Beauty-Maske verwende, Goldene Milch damit mache und jaaa - auch damit Zähne putze.

Von Donnerstag, 8. Oktober 2020

Professioneller Services

Spedition in 3 Tagen, sehr professioneller Services

Von Donnerstag, 8. Oktober 2020

100% Bio

Benutzte jetzt nur Nurfit, gute Qualität und tolle Philosophie alles 100% Bio zu produzieren und verkaufen

Von Dienstag, 16. Februar 2021

Was für eine Qualität!

Viel mehr Curcumin als bei anderen ANbietern. Richtig gut! Bin über das Goldene Milch Rezept auf nurfit gekommen und jetzt mit dem Kurkuma auch richtig zufrieden.

FAQ

Fragen?

Je nach Empfindlichkeit und Dosierung kann Kurkuma bzw. Curcumin-Extrakt zu Blähungen, Übelkeit oder Schmerzen im Verdauungstrakt führen. Wenn Sie die empfohlene Dosis zu sich nehmen, ist die Wahrscheinlichkeit dieser Nebenwirkungen jedoch sehr gering.
Schwangere und Stillende sowie Patienten mit Gallensteinen sollten lieber auf Kurkuma verzichten, da nicht genug Daten zur Empfehlung vorhanden sind.
Die Wirkung des Kurkumas bei Arthritis beruht vor allem auf dem Inhaltsstoff Curcumin. Einige Studien belegen, dass Curcumin bei Arthritis, insbesondere Osteoarthritis, helfen kann. Unser Kurkuma kann dazu verwendet werden.
Leckere Rezepte

Finde leckere Rezeptideen

Goldene Milch mit Gerstengras
nur.fit
nur.fit Germany
0 ()
Getränke
Goldene Milch mit Gerstengras

Leicht

5 min

10 min

Iced Matcha Latte
Hina
Hina Japan
0 ()
Getränke
Iced Matcha Latte

Leicht

5 min

10 min

Tipp
BIO Goji Beeren

€ 13,99*

(€ 11,99 / 100 g)
Tipp
Tipp
BIO Brokkoli Pulver aus Deutschland

€ 13,49*

(€ 13,49 / 100 g)
Tipp
BIO Veganprotein Pulver

€ 19,99*

(€ 19,99 / 100 g)
Tipp
BIO Grünkohl Pulver aus Deutschland

€ 15,99*

(€ 2.798,00 / 100 g)

Leckere Rezepte

Finde leckere Rezeptideen

Getränke

Goldene Milch mit Gerstengras

Leicht

00:05

00:10

Getränke

Iced Matcha Latte

Leicht

0:05

0:10

Kurkuma - Der „Indische Safran“

Kurkuma gehört zu der Familie der Ingwergewächse, wie man auch an ihrer unverwechselbaren Form der Knolle erkennen kann. Sie wird auch Turmeric, Curcuma, Gelb- oder Safranwurz genannt. 
Die vorrangig aus Indien und Südostasien stammende Pflanze wird bereits seit Jahrtausenden für ihre vielseitige Wirkung verehrt. In der Traditionellen Chinesischen Medizin und im Ayurveda wird die Gelbwurzel bereits seit langer Zeit als Heilmittel eingesetzt. 

Woher kommt Kurkuma?

Da Kurkuma schon seit dem Altertum angebaut wird, kann man ihr Herkunftsland nicht ganz genau festmachen. Man vermutet jedoch, dass der Safranwurz in Südostasien oder Südasien beheimatet ist. Es wurden bereits achtzig verschiedene Pflanzen der Familie der Kurkumagewächse zugeordnet!

Weiterhin vermutet man, dass der venezianische Seefahrer Marco Polo die Pflanze im 14. Jahrhundert von einer seiner Reisen mit nach Europa brachte. In seinem ersten Buch beschrieb er eine Safran-ähnliche Frucht. 
In China gab es jedoch schon im 7. Jahrhundert erste Berichte über die außergewöhnliche Heilwirkung des Kurkumas. Auch in Indien blickt sie auf eine lange Tradition als Heilmittel zurück.

Unverwechselbarer Geschmack

Auch wenn Kurkuma optisch dem Ingwer sehr ähnelt hat er einen ganz anderen und eigenen Geschmack. Er verleiht Speisen und Getränken im Gegensatz zum Ingwer ein mildes, aber besonders würziges Aroma. Bei zu hoher Dosierung kann das Kurkuma allerdings auch sehr bitter schmecken. Wem die besondere Note des Kurkumas ein wenig zu pikant ist sollte die Kombination mit anderen Geschmacksstoffen ausprobieren.

Eine besonderes beliebte Kombination in der asiatischen Küche ist die Mischung aus Kurkuma mit Ingwer. Für einen veränderten Geschmack kann man Kurkuma auch wunderbar für süßliche Salatdressings nutzen und mit diversen Ölen, z.B. Leinöl vermischen. Gemahlenes Kurkuma ist zudem auch essenzieller Bestandteil vieler Currymischungen.
Genieße die vielfältigen Aromamöglichkeiten des Kurkumas und entdecke die Dosierung und Kombination, die Dir am besten schmeckt.

Was ist Kurkumapulver und wie wird es hergestellt?

Die ausgewachsene Kurkumapflanze wird bis zu einem Meter hoch. Das Interessante an ihr sind nicht etwa die Blüten oder Blätter, sondern die Kurkumawurzel. Denn in ihr sind die Nährstoffe enthalten, die das Kurkuma Pulver so überaus wertvoll machen. Bei warmen Temperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit, wachsen die gelben Wurzeln besonders gut. Daher bietet der Regenwald das perfekte Klima für das tropische Gewächs.

Um das Pulver zu gewinnen muss zunächst die ganze Knolle der Kurkumapflanze ausgegraben werden. Nach der Ernte werden die Wurzeln geschält, gereinigt und in der Sonne getrocknet, bevor sie schließlich zu einem Pulver gemahlen werden. Rund ein halbes Kilo Kurkumawurzeln wird benötigt, um 100g Kurkumapulver herzustellen. 
Das unverkennbare leuchtende Gelb erhält das Pulver durch den sekundären Pflanzenstoff Curcumin. 
Unser Bio Kurkuma Pulver wird schonend verarbeitet in Rohkostqualität und aus kontrolliert biologisch angebauten Kurkumawurzeln hergestellt. Die wertvollen Inhaltsstoffe und die intensive gelbe Farbe bleiben durch die schonende Herstellung erhalten.

Du kannst Kurkumapulver in einem Glas Wasser, in Tee oder grünen Smoothies zu Dir nehmen.

Mit dem feinen Pulver lässt sich aber auch das beliebte Getränk „Goldene Milch“ (oder auch „Kurkuma Latte“ genannt) zubereiten. Dieses enthält vor allem schwarzen Pfeffer, Kurkuma und das auch immer beliebter werdende Gerstengras, welches sich positiv auf das Haarwachstum auswirken soll. Die Einnahme von Gerstengras soll außerdem einen positiven Einfluss auf die Haut nehmen und bei Eisenmangel helfen.
Kurkuma und Gerstengras sind also ein ultimativ gesundes Dreamteam als Kombination und sind dazu noch ein echter Hochgenuss.